17 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Ein Verletzter nach Brand in Männerwohnheim

Brände Ein Verletzter nach Brand in Männerwohnheim

Bei einem Brand in einem Hamburger Männerwohnheim ist ein Mann verletzt worden. Der 72 Jahre alte Bewohner des Heims musste am Sonntagabend mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden.

Hamburg. Wie die Polizei mitteilte, hatte zuvor in einem Ein-Zimmer-Apartment das Essen in einem Topf Feuer gefangen. Wegen der Flammen musste das Gebäude von der Feuerwehr komplett evakuiert werden. Teile des ersten Obergeschosses sind nach dem Brand unbewohnbar. Die Höhe des entstandenen Schadens war zunächst unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3