16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Einfamilienhaus in Eckernförde brennt: Vier Verletzte

Brände Einfamilienhaus in Eckernförde brennt: Vier Verletzte

Nach einem Brand in Eckernförde (Kreis Rendsburg-Eckernförde) ist ein Einfamilienhaus unbewohnbar. Nach ersten Erkenntnissen war das Feuer am Sonntagabend in einer Sauna im Keller des Hauses ausgebrochen, wie Feuerwehr und Polizei am Montag mitteilten.

Voriger Artikel
Staus auf Autobahnen nach Auffahrunfall und Fahrzeugbrand
Nächster Artikel
Polizeieinsatz wegen herrenlosem Koffer auf S-Bahnsteig

Eine Kelle mit der Aufschrift "Einsatz Feuerwehr".

Quelle: Armin Weigel/Archiv

Eckernförde. Der 71-jährige Eigentümer kam mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus. Er hatte sich wegen des starken Rauchs an Nachbarn gewandt, die dann die Feuerwehr alarmierten. Drei Feuerwehrleute wurden mit Kreislaufproblemen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzte den Sachschaden auf rund 100 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3