19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Eltern spielen vor Baby-Misshandlung am PC und trinken

Prozesse Eltern spielen vor Baby-Misshandlung am PC und trinken

Am Tag vor der schweren Misshandlung eines kleinen Babys aus Hamburg-Finkenwerder haben die jungen Eltern angeblich stundenlang Computerspiele gespielt und viel Alkohol getrunken.

Hamburg. Das ergaben Aussagen des 27 Jahre alten Vaters und der 30 Jahre alten Mutter am Montag im Prozess vor dem Landgericht Hamburg.

Er sei am 28. April dieses Jahres nicht zur Arbeit gegangen, sagte der angeklagte Vater. Am Abend habe es Streit gegeben, die Eltern hätten sich angeschrien und geohrfeigt. Er betonte jedoch: "Ich war nicht aggressiv auf das Baby."

Beim Prozessauftakt hatte der Angeklagte zugegeben, den drei Monate alten Säugling in der Nacht zum 29. April mit Schlägen schwer misshandelt zu haben. Die Mutter bestätigte in einer Zeugenaussage bei der Polizei, dass sie am PC gespielt und gemeinsam mit ihrem Verlobten Alkohol getrunken habe. Eine Videoaufzeichnung der Vernehmung wurde im Prozess mit Einverständnis der Mutter gezeigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3