7 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Ermittlern gelingt Schlag gegen mutmaßliche Drogenhändler

Kriminalität Ermittlern gelingt Schlag gegen mutmaßliche Drogenhändler

Hamburger Ermittler von Staatsanwaltschaft, Zollfahndung und Polizei haben einen mutmaßlichen internationalen Drogenhändlerring zerschlagen. Sechs Tatverdächtige seien vorläufig festgenommen sowie ein Beschuldigter verhaftet worden, teilten die Behörden am Dienstag mit.

Hamburg. Die sechs Männer und eine Frau sollen Kokain von Südamerika nach Hamburg eingeführt beziehungsweise den Weiterverkauf unterstützt haben. Ein 39-jähriger Dominikaner sei der Kopf der Bande gewesen. Im April wurden er und fünf seiner Helfer nach der Ankunft von 33 Kilogramm Kokain im Hamburger Hafen vorläufig festgenommen.

Am Freitag wurde zudem ein 31-jähriger Deutscher in Keitum auf Sylt verhaftet, der Drogen für die Bande verteilt haben soll. Laut Mitteilung gehört ihm eine Tasche, in der im Oktober in Hamburg Kokain mit einem Straßenverkaufswert von mehreren Hunderttausend Euro gefunden wurde. Die Ermittlungen gegen die Tatverdächtigen laufen bereits seit Juli 2011.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3