16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Ermittlungen zum Tod des kleinen Tayler gehen weiter

Kriminalität Ermittlungen zum Tod des kleinen Tayler gehen weiter

In Hamburg gehen die Ermittlungen zum Tod des kleinen Jungen Tayler am Dienstag weiter. Der Einjährige starb vermutlich, weil er heftig geschüttelt wurde und dadurch schwere Kopfverletzungen erlitt.

Voriger Artikel
Polizei fasst Einbrechertrio nach Verfolgungsjagd
Nächster Artikel
69-jähriger Mann stirbt bei Brand in Wohnung

In Hamburg gehen die Ermittlungen zu Taylers Tod weiter.

Quelle: A. Heimken/Archiv

Hamburg. Das Ergebnis der Obduktion liegt allerdings noch nicht vor. Der Junge war am 12. Dezember in die Klinik gebracht worden und am Samstag gestorben. Bereits im Sommer hatte das Baby einen Schlüsselbeinbruch erlitten und war in eine Pflegefamilie gekommen. Es kam im Oktober dann aber wieder zurück zur Mutter. Unklar ist, ob das Kind damals dem Kinderkompetenzzentrum am Klinikum Eppendorf hätte vorgestellt werden müssen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3