7 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Erste Staus auf A7 und A1

Starker Reiseverkehr Erste Staus auf A7 und A1

Reisende müssen sich in Geduld üben: Angesichts der Sommerferien in neun Bundesländern sowie in Skandinavien erwartet der ADAC an diesem Wochenende viel Reiseverkehr. Probleme gab es am Freitag bereits auf der A7 und der A1 in Schleswig-Holstein und Hamburg.

Voriger Artikel
Prozess um NDR-Drehbuch-Affäre - Gerichtsbesetzung bleibt gleich
Nächster Artikel
Ex-NDR-Fernsehspielchefin sagt im Drehbuch-Prozess aus

Am Wochenende ist mit Stau zu rechnen.

Quelle: Malte Christians/Archiv

Hamburg/Kiel. Bereits am Freitag sei es auf der Autobahn 1 zwischen Osnabrück und Hamburg zu massiven Problemen gekommen, die sich im weiteren Verlauf zwischen Hamburg und Lübeck noch verstärkten, sagte ADAC-Sprecher Matthias Schmitting. Dort kam es kam es besonders zwischen den Anschlussstellen Barsbüttel und Hamburg-Harburg auf 18 Kilometer Länge zu stockendem Verkehr.

Probleme gab es auch auf der A7. Dort meldete die Polizei zwischen den Anschlussstellen Hamburg-Stellingen und dem Elbtunnel auf sechs Kilometern stockenden Verkehr.

Auch auf dem Wasser wurde es für Autofahrer am Freitag eng. So betrug die Wartezeit an der Elbfähre Glückstadt-Wischhafen am Abend bis zu eineinhalb Stunden. Die Fähren zu den Nordfriesischen Inseln waren bis Montag größtenteils ausgebucht.

Wegen einer zweiten Reisewelle aus Nordrhein-Westfahlen sowie aus Schleswig-Holstein seien vor allem die Autobahnen von und zur Nord- und Ostseeküste sowie der Großraum Hamburg betroffen, erläuterte der ADAC-Sprecher. Mit totalem Chaos auf den Straßen rechneten aber weder Polizei noch der Autoclub. Dennoch sollten Autofahrer das ganze Wochenende über bei Fahrten an die Nord- und Ostsee Geduld mitbringen.

Wo es sich im Norden genau staut, können Sie in der KN-online-Verkehrslage nachschauen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Urlaubszeit
Zur Ferienzeit kann es in Schleswig-Holstein immer wieder zu Staus kommen.

Auf die Autofahrer in Schleswig-Holstein kommen harte Zeiten zu: Ab dem kommenden Wochenende sind Urlauber aus neun Bundesländern auf den Straßen unterwegs. Mit Staus ist zu rechnen. Wir zeigen Ihnen, wo der Verkehr im Norden stocken könnte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr