16 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
Ex-Rocker und Freundin in Hamburg-Schnelsen angeschossen

Kriminalität Ex-Rocker und Freundin in Hamburg-Schnelsen angeschossen

Ein maskierter Täter schießt in Hamburg-Schnelsen auf ein ehemaliges Mitglied der Mongols-Rockers und dessen Lebensgefährtin. Beide werden schwer verletzt.

Voriger Artikel
Hotel brennt in Hafencity: Rauchgas verletzt Mann schwer
Nächster Artikel
Notarztwagen-Dieb nach Haftentlassung sofort rückfällig

Polizisten sichern in der Nacht eine gesperrte Straße in Hamburg.

Quelle: Bodo Marks

Hamburg. Ein Maskierter hat in der Nacht zum Donnerstag ein Ex-Mitglied der Mongols-Rocker und dessen Freundin angeschossen. "Nach dem Täter wird gefahndet", sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die 21 Jahre alte Freundin des Ex-Mongols-Rockers (25) wurde lebensgefährlich verletzt.

Nach den bisherigen Ermittlungen stand die Frau an der geöffneten Terrassentür, als der Maskierte auf sie feuerte. Anschließend gab er Schüsse auf den Ex-Rocker ab, der in der Wohnung war. Bei dem Angeschossenen war ein 28-Jähriger, der einen Schock erlitt. Ein Anwohner hatte die Schüsse kurz vor Mitternacht gehört und daraufhin die Polizei verständigt. Mehr als 20 Streifenwagen waren auf der Suche nach dem Täter im Einsatz.

Angaben zu den Hintergründen konnte die Polizei zunächst nicht machen. Das Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3