18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Fahrgast-Zuwachs bei Hamburger Hochbahn verliert Dynamik

Verkehr Fahrgast-Zuwachs bei Hamburger Hochbahn verliert Dynamik

Mit rund 438 Millionen Fahrgästen hat die Hamburger Hochbahn 2014 in Bussen und U-Bahnen so viele Menschen wie nie zuvor befördert. Allerdings hat sich die Zuwachsrate mit O,6 Prozent verglichen mit den Vorjahren deutlich verringert.

Voriger Artikel
Zwei Wohngebäude wegen Brand in Tiefgarage evakuiert
Nächster Artikel
Betrunkener fährt zweimal in dieselbe Polizeikontrolle

Günter Elste, Vorstandsvorsitzender der Hamburger Hochbahn AG.

Quelle: Daniel Reinhardt/Archiv

Hamburg. Hochbahn-Chef Günter Elste rechnet in der an Einwohnern wachsenden Hansestadt aber auch künftig mit einer steigenden Nutzung des Angebots. Die jüngste Abschwächung führte er am Montag unter anderem auf gesunkene Benzinpreise für Autofahrer und mehr Radfahrer zurück. Mit Investitionen in den barrierefreien Ausbau der U-Bahn-Stationen sowie des Streckennetzes wappnet sich die Hochbahn für weiteres Wachstum.

Der in den Ruhestand tretende Hochbahn-Chef wird zum 1. Februar 2016 von Henrik Falk, Finanz-Vorstand der Berliner Verkehrsbetriebe, abgelöst.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Verkehr Hamburg
Foto: Bald auch im Netzwerk ganz vorne dabei: Die Hamburger Hochbahn will WLAN einführen.

Der neue Chef der Hamburger Hochbahn, Henrik Falk, setzt auf den Ausbau der Digitalisierung. „Dazu gehört die Einführung von WLAN in unserem System ebenso wie beispielsweise mehrwertstiftende Apps und einfache Handyticketlösungen.“

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3