3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Falsche Freundinnen erleichtern Rentner um 50 000 Euro

Kriminalität Falsche Freundinnen erleichtern Rentner um 50 000 Euro

In der Region Grevesmühlen/Lübeck haben Trickbetrüger Senioren um mehr als 50 000 Euro gebracht. Wie die Rostocker Polizei am Freitag mitteilte, wurde am Donnerstag ein 77 Jahre alter Mann in Grevesmühlen Opfer einer falschen Freundin.

Voriger Artikel
Oberleitungsstörung auf Bahnstrecke Hamburg-Kiel
Nächster Artikel
Jugendhilfe hat im Nordwesten 2015 mehr Familien unterstützt

Eine Frau hält einen Telefonhörer.

Quelle: Jan-Philipp Strobel/Archiv

Grevesmühlen/Lübeck. Die Frau habe dem Mann telefonisch erklärt, sie sei bei einem Notar und müsse sich schnell eine fünfstellige Summe Geld für einen Immobilienkauf bei ihm leihen. Der Rentner übergab einer Bekannten, die als Botin fungierte, mehr als 10 000 Euro.

Die Polizei vermutet einen Zusammenhang mit einem Fall, der sich wenige Tage vorher in Lübeck ereignete. Dort hatte eine "gute Bekannte" von einem älteren Opfer fast 40 000 Euro mit einer solchen Masche erbeutet.  

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3