15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Feuer auf Zuckerrüben-Frachter in Kieler Förde gelöscht

Brände Feuer auf Zuckerrüben-Frachter in Kieler Förde gelöscht

Die Feuerwehr hat die brennende Ladung an Bord des Stückgutfrachters "Ventura" in Kiel gelöscht. Die stark qualmende Zuckerrüben-Fracht wurde am Freitagabend im Ostuferhafen mithilfe eines Baggers entladen, wie ein Sprecher der Feuerwehr Kiel am Samstagmorgen sagte.

Kiel. Rund 70 Feuerwehrmänner löschten die Glutnester an Land. Zuvor war das Schiff vom Ankerplatz in Holtenau in den Ostuferhafen gebracht worden. Grund für das Feuer war vermutlich eine Beleuchtung im Laderaum, die Teile der 4200 Tonnen Zuckerrüben-Häcksel zu stark erwärmt und schließlich in Brand gesetzt hatten. Die getrockneten Häcksel seien vergleichbar mit Holzspänen. Das Schiff wollte von Kiel durch den Nord-Ostsee-Kanal nach Marokko fahren. Der Frachter bleibt nach Angaben der Feuerwehr fahrtüchtig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3