19 ° / 7 ° heiter

Navigation:
Feuer in ehemaligen Autohaus in Lübeck: Kripo ermittelt

Brände Feuer in ehemaligen Autohaus in Lübeck: Kripo ermittelt

Ein Feuer in einem ehemaligen Autohaus in der Nähe des Lübecker Hauptbahnhofs hat am Dienstag zu massiven Verkehrsbehinderungen geführt. Ein Büro an der Rückseite des leerstehenden Autohauses brannte nach Angaben der Feuerwehr völlig aus.

Voriger Artikel
Atlas zeigt Krebsrisiken in Schleswig-Holstein auf
Nächster Artikel
Flucht vor Wildschweinmutter endet in der Trave

Ein Feuerwehrmann löscht mit Wasserschlauch.    

Quelle: Daniel Bockwoldt/Archiv

Lübeck. Bei dem Brand wurde niemand verletzt. Die Feuerwehr, die mit rund 40 Einsatzkräften vor Ort war, löschte  das Feuer innerhalb von anderthalb Stunden. Die Ursache des Feuers steht nach Polizeiangaben noch nicht fest, die Kriminalpolizei ermittelt. Wie die "Lübecker Nachrichten" berichten, ist das Feuer vom Dienstag bereits das vierte in dem leerstehenden Gebäude in den vergangenen zwei Jahren.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3