21 ° / 13 ° wolkig

Navigation:
Feuerwehr kämpft gegen Brand in Supermarkt

Brände Feuerwehr kämpft gegen Brand in Supermarkt

Großeinsatz in Bramfeld: Mit über 100 Mann hat die Feuerwehr am Freitag einen Brand in einem Supermarkt in Hamburg-Bramfeld bekämpft. Über dem Supermarkt stieg eine dicke Rauchwolke auf.

Voriger Artikel
Mint-Forschungslabor für Schüler wird in Hamburg eröffnet
Nächster Artikel
Brand in Supermarkt: Drei Einsatzkräfte leicht verletzt

120 Einsatzkräfte bekämpften den Brand.

Quelle: Holger Hollemann/Archiv

Hamburg. Aus bisher ungeklärter Ursache hatte ein Teil des tausend Quadratmeter großen Dachs Feuer gefangen, wie ein Sprecher am Freitag sagte. Am Abend war das Dach des Marktes schließlich eingestürzt. Die Löscharbeiten dauerten auch am Abend noch an. Ein Sprecher sagte, er rechne damit, dass sich der Einsatz noch bis in die Nacht hinziehe.

Verletzt wurde bei dem Feuer niemand. Kunden und Angestellte seien beim Eintreffen der Feuerwehr bereits aus dem Supermarkt in Sicherheit gebracht worden. Dutzende Feuerwehrwagen und zeitweise über 120 Einsatzkräfte vor Ort verhinderten, dass die Flammen auf andere Gebäude übergriffen. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten aber mehr als 30 Menschen ihre Wohnungen verlassen. Die Hamburger Feuerwehr hatte die Bewohner in Bramfeld auch aufgefordert, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3