16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Zwei Brände in der Osternacht

Flensburg Zwei Brände in der Osternacht

Die Feuerwehr Flensburg hat in der Nacht zu Sonntag einen Wohnungsbrand erfolgreich bekämpft. Ursache für den Brand in der Erdgeschosswohnung eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses sei allem Anschein nach ein technischer Defekt an einem Elektrogerät gewesen, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Raubmord-Prozess gegen 20-Jährigen startet am Donnerstag
Nächster Artikel
Traumwetter: Tausende am Wasser

Doppelt geweckt: Die Flensburger Feuerwehr wurde in der Osternacht gleich zweimal zu Einsätzen im Stadtgebiet gerufen.

Quelle: Ulf Dahl (Symbolbild)

Flensburg. Gleich zweimal musste die Flensburger Feuerwehr in der Nacht zum Sonntag zu Brandeinsätzen ausrücken. Ein technischer Defekt an einem Elektrogerät in der Erdgeschosswohnung eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses habe den ersten Brand verursacht, teilte die Polizei am Sonntag mit. In der Folge musste ein Bewohner mit dem Verdacht auf eine leichte Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nur wenig später wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr zu einem zweiten Brand in unmittelbarer Nähe gerufen.

Auf dem Gelände des Jugendaufbauwerkes Schleswig-Holstein sei eine 80 Quadratmeter große Gartenlaube aus ungeklärter Ursache in Brand geraten, sagte ein Sprecher der Feuerwehr am Sonntag. Über eine Stunde dauerte es, bis die Flammen vollständig unter Kontrolle gebracht werden konnten. Verletzt wurde niemand. Die Höhe des entstandenen Sachschadens war zunächst noch unklar.

Voriger Artikel
Nächster Artikel