12 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Flucht vor Kontrolle - Rollerfahrer demoliert drei Autos

Unfälle Flucht vor Kontrolle - Rollerfahrer demoliert drei Autos

Auf der Flucht vor einer Polizeikontrolle hat ein junger Mann am Wochenende in Hamburg mit seinem Motorroller zwei Polizeiwagen und ein weiteres Auto gerammt. Die wilde Fahrt begann nach Angaben der Polizei am Sonnabend in der City Nord, als eine Streifenwagenbesatzung den 18-Jährigen wegen zu schnellen Fahrens stoppen wollte.

Hamburg. Statt anzuhalten, gab der Fahrer jedoch Gas und raste Richtung Langenhorn, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der junge Mann überfuhr mehrere rote Ampeln und knallte mit seinem Roller gegen einen quergestellten Polizeiwagen. Dann rammte er einen zweiten Streifenwagen, als dieser ihm den Weg versperren und ihn zum Abbremsen zwingen wollte. Dabei beschädigte der 18-Jährige außerdem ein parkendes Auto. Als der Rollerfahrer zu Fuß weiter flüchten wollte, konnten ihn Beamte den Angaben zufolge festnehmen.

Bei der anschließenden Überprüfung des 18-Jährigen stellte sich heraus, dass er Drogen genommen hatte und keinen Führerschein besaß. Da sein Roller nicht zugelassen und versichert war, hatte er für seine Spritztour heimlich das Kennzeichen von einem Fahrzeug seines Vaters abgeschraubt. Verletzt wurde bei der Verfolgungsfahrt niemand.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3