8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Forschungsschiff "Atair" startet zu seiner 200. Fahrt

Forschung Forschungsschiff "Atair" startet zu seiner 200. Fahrt

Das Forschungsschiff "Atair" ist am Dienstagmorgen von Cuxhaven aus zu seiner 200. Fahrt gestartet. Die "Atair" ist das älteste der fünf Schiffe des Bundesamts für Seeschifffahrt und Hydrographie.

Voriger Artikel
40-Tonner landet im Straßengraben
Nächster Artikel
Toter Sebastian erhält Seebestattung

Die «Atair» ist das älteste Schiff des BSH.

Quelle: Sebastian Widmann/Archiv

Cuxhaven/Hamburg. Mit den Booten werden Vermessungs- und Forschungsarbeiten unternommen, aber auch Wracks gesucht. Eigentlich war der 200. Start der "Atair" schon für Montag geplant gewesen, schlechtes Wetter verhinderte ihn aber, sagte ein Mitarbeiter des Amtes in Hamburg.

Die "Atair" wird auf ihrer zehntägigen Reise Messstationen in der deutschen Bucht ansteuern, die zum Meeresumwelt-Messnetz der Behörde gehören. Erfasst werden etwa Temperatur, Salz- und Sauerstoffgehalt des Wassers, aber auch die Radioaktivität. Die Messungen sind auch nützlich für den Sturmflutwarndienst. Außerdem werden mit einem Sonargerät Bodenaufnahmen im Windpark "alpha ventus" rund 45 Kilometer nördlich der Insel Borkum gemacht, die zur Überwachung der Sicherheit der Anlage dienen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3