18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Forstwirtschaft als Mittel im Kampf gegen Klimawandel

Forstwirtschaft Forstwirtschaft als Mittel im Kampf gegen Klimawandel

Mit einer nachhaltigen Bewirtschaftung der Wälder könnte nach Ansicht des Verwaltungsratsvorsitzenden des schwedischen Staatsforstbetriebs Sveaskog, Göran Persson, dem Klimawandel entgegengewirkt werden.

Voriger Artikel
Millionenpublikum zur Kieler Woche erwartet
Nächster Artikel
29 Ausländer ohne Papiere in Zügen und Bussen erwischt

Der frühere schwedische Ministerpräsident Göran Persson (Archivfoto von 2005).

Quelle: Benoit Doppagne/Archiv

Flensburg. "Unser größter Beitrag in Nordeuropa im Kampf gegen den Klimawandel ist es, die Wälder zu nutzen", sagte Persson am Donnerstag in Flensburg auf einer Tagung des Deutschen Forstvereins. Der frühere schwedische Ministerpräsident verwies darauf, dass damit CO2 gebunden werde. Viele der heutigen Probleme seien aufgrund von Entwaldung entstanden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3