23 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Frau mit Elektroschockgerät angegriffen und verletzt

Kriminalität Frau mit Elektroschockgerät angegriffen und verletzt

Eine 64-jährige Frau ist in Lübeck-Travemünde von einem unbekannten Mann mit einem Elektroschockgerät angegriffen worden. Der Täter habe ihr das Gerät an die Hüfte gehalten und mehrfach ausgelöst, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Travemünde. Die 64-Jährige hatte am Dienstagvormittag ihr Auto in der Travemünder Innenstadt abgestellt. Beim Aussteigen kam der etwa 30 bis 40 Jahre alte Mann auf sie zu und attackierte sie mit dem Elektroschockgerät. Anschließend flüchtete er zu Fuß. Das Opfer wurde bei dem Angriff nach Polizeiangaben erheblich verletzt. Die Ermittler gehen von einem versuchten Raub aus und hoffen auf Zeugen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3