8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Frau muss nach Gewalttaten in Psychiatrie bleiben

Kriminalität Frau muss nach Gewalttaten in Psychiatrie bleiben

Über mehrere Wochen soll eine Frau in Hamburg grundlos fünf Menschen angegriffen und einem Universitätsprofessor nachgestellt haben. Die 40-Jährige befindet sich seit Mitte Juli in einem psychiatrischen Krankenhaus und müsse weiterhin dort bleiben, teilte ein Gerichtssprecher am Freitag mit.

Voriger Artikel
Raubüberfall auf Supermarkt in Eimsbüttel
Nächster Artikel
Mutige Kiosk-Angestellte verscheucht Räuber

Ein Richterhammer liegt auf dem Tisch.

Quelle: Friso Gentsch/Archiv

Hamburg. Das Landgericht habe eine Beschwerde der Frau gegen den Unterbringungsbefehl zurückgewiesen.

Die Frau soll ihr unbekannte Personen mit Gegenständen beworfen und mit Ohrfeigen, Kinnhaken und Kratzen verletzt haben. Nach Ansicht des Gerichts stellt die 40-Jährige eine Gefahr für die Allgemeinheit dar. "Die Tatvorwürfe zeugen von einem erheblichen Gewaltpotenzial der Beschuldigten", hieß es. Nach Medienberichten hatte sich die Frau in einer Vorlesung in der Universität ausgezogen. Die Staatsanwaltschaft hat noch nicht über eine Anklageerhebung entschieden, die Ermittlungen laufen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3