2 ° / -4 ° Nebel

Navigation:
Fraunhofer ISIT erweitert seinen Führungsstab

Forschung Fraunhofer ISIT erweitert seinen Führungsstab

Das Fraunhofer-Institut für Siliziumtechnologie in Itzehoe ISIT hat eine Doppelspitze bekommen. Seit dem 1. Oktober leitet der Physiker Dr. Axel Müller-Groeling gemeinsam mit Prof. Wolfgang Benecke das Institut, teilte Unternehmenssprecher Claus Wacker am Montag mit.

Voriger Artikel
Autofahrer mit über drei Promille und Sohn unterwegs
Nächster Artikel
Hanseboot mit Nachwuchssorgen: Trend geht zu Motorbooten

Blick auf das Fraunhofer-Institut ISIT in Itzehoe am 28.05.2014.

Quelle: Ulrich Perrey/Archiv

Itzehoe. Damit solle die Kontinuität in der Institutsleitung sichergestellt werden, da Benecke in zwei Jahren altersbedingt aus dem Amt ausscheiden werde.

"Ich möchte das ISIT thematisch und organisatorisch für die kommenden zehn Jahre weiter stärken, damit das Institut auch in der Zukunft seinem Anspruch als führende Forschungseinrichtung für Mikrosystemtechnik und Leistungselektronik gerecht wird", kündigte Müller-Groeling an. 

Das ISIT ist nach eigenen Angaben eine der weltweit führenden und modernsten Forschungseinrichtungen im Bereich der Mikroelektronik und Mikrosystemtechnik. 190 Wissenschaftler entwickeln hier gemeinsam mit Kunden aus der Industrie neue Produkte und Systemlösungen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3