15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Fünfjähriger stirbt bei Brand

Alt Bennebek Fünfjähriger stirbt bei Brand

Ein fünfjähriger Junge ist beim Brand eines Wohnhauses in Alt Bennebek (Kreis Schleswig-Flensburg) ums Leben gekommen. Nach stundenlanger Suche fanden Einsatzkräfte das leblose Kind am Sonntagvormittag im Gebäude, wie die Polizei Flensburg mitteilte. Die Mutter und die Großmutter des Jungen sowie ein weiteres Kind konnten gerettet werden.

Voriger Artikel
Feuer in Hamburger Altenheim: Suche nach Brandursache
Nächster Artikel
Mehr Mitglieder und Brände

Das Feuer war den Angaben zufolge am Samstagabend im Kinderzimmer ausgebrochen.

Quelle: dpa

Alt Bennebek. Angehörige und Einsatzkräfte wurden von Seelsorgern betreut.

Das Feuer war nach Angaben der Feuerwehr am Samstagabend im Kinderzimmer ausgebrochen, die Flammen breiteten sich rasch aus. Das Einfamilienhaus brannte bis auf die Grundmauern nieder, wie der Polizeisprecher erklärte. „Es hat alles gebrannt, was brennen konnte.“ Die Ursache war zunächst unklar.

Der Fünfjährige war nach Ausbruch des Feuers vermisst worden. Seine Familie hatte ihn zuletzt im Haus gesehen. Rettungskräfte mit Spürhunden suchten rund um das Gebäude vergeblich nach dem Kleinen. „Ein Feuerwehrtrupp suchte noch während des Brandes soweit möglich im Haus nach dem Vermissten — erfolglos“, sagte der Sprecher.

Da Einsturzgefahr bestand, wurde die Suche am späten Samstagabend unterbrochen, hieß es bei der Feuerwehr. Auch die Löscharbeiten dauerten bis in die Abendstunden. Am frühen Sonntagmorgen ging die Suche weiter. Wo genau die Einsatzkräfte das tote Kind im Haus fanden, wollte der Polizeisprecher nicht sagen.

Experten sicherten Spuren am Brandort. Die Kriminalpolizei Schleswig hat Ermittlungen aufgenommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel