23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Gasalarm im Zentralklinikum Lübeck: Keine Verletzten

Unfälle Gasalarm im Zentralklinikum Lübeck: Keine Verletzten

Ein Laborbereich des Zentralklinikums Lübeck ist am Donnerstag wegen eines Gasalarms kurzzeitig geschlossen worden. Mitarbeiter bemerkten am Morgen beim Betreten des Labors im 1. Obergeschoss den Gasgeruch, sagte Kliniksprecher Rüdiger Labahn.

Lübeck. Ursache war ein offenes Gefäß. Die Lübecker Berufsfeuerwehr sicherte das Gefäß zur Untersuchung und Entsorgung. Erste Messungen vor Ort hätten keine besonderen Auffälligkeiten über Art und Gefährlichkeit des ausgetreten Gases ergeben, sagte Feuerwehrsprecher Matthias Schäfer. Menschen wurden nicht verletzt. Der Raum wurde belüftet. Patienten seien nicht betroffen und zu keiner Zeit gefährdet gewesen, sagte Schäfer.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3