6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Gedenken an die 7000 Opfer

„Cap Arcona“-Katastrophe Gedenken an die 7000 Opfer

Vor 70 Jahren sanken zwei Schiffe mit tausenden Häftlingen aus dem KZ-Neuengamme in der Lübecker Bucht. 6600 Häftlinge auf den beiden Schiffen „Cap Arcona“ und „Thielbeck“ starben. Am Sonntag (12.30 Uhr) wird der Opfer mit einer Kranzniederlegung am „Cap Arcona“-Ehrenmal an der Bucht bei Neustadt (Holstein) gedacht.

Voriger Artikel
Rollstuhlfahrer aus Wassergraben gerettet
Nächster Artikel
Prozess beginnt in Lübeck

 In Neustadt wird den Opfern der "Cap Arcona"-Katastrophe gedacht.

Quelle: dpa

Neustadt. Britische Bomber hatten die Schiffe für Marineschiffe gehalten und bombardiert. An der Gedenkveranstaltung nehmen auch Überlebende und Angehörige teil. Reden halten unter anderen Christine Eckel von der internationalen Häftlingsvereinigung Amicale Internationale AIN, Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) und ein Überlebender des Schiffsuntergangs, Jewginij Malchyn aus der Ukraine.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Deutsche Presse-Agentur dpa