18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Fischtreppe öffnet wieder für Besucher

Geesthacht Fischtreppe öffnet wieder für Besucher

Europas größte Fischtreppe in Geesthacht kann vom 20. April an wieder besichtigt werden. Bis Oktober sollen wöchentliche Rundgänge stattfinden, bei denen die Besucher Wissenswertes über die Funktionsweise der Anlage und die Artenvielfalt der Elbfische erfahren, teilte der Energiekonzern Vattenfall mit.

Voriger Artikel
Geplante Osterfeuer abgesagt
Nächster Artikel
Feuerwehr löscht drei Brände innerhalb von 20 Minuten

Blick auf Europas größte Fischtreppe am Nordufer des Wehrs in Geesthacht. Mit 550 Metern Länge und 45 Einzelbecken ist die Anlage so konzipiert, dass auch Fische bis zu einer Länge von 3,5 Metern den Aufstieg am Geesthachter Wehr schaffen können.

Quelle: Markus Scholz dpa/lno (Archiv)

Geesthacht . Der sogenannte Doppelschlitzpass ist mit rund zwei Millionen aufgestiegenen Fischen die mit Abstand leistungsfähigste Fischaufstiegsanlage in Deutschland. Rund 50 verschiedene Fischarten konnten seit der Eröffnung im August 2010 nachgewiesen werden, darunter Exoten wie der Streifenbarsch, der Sternhausen und der Sibirische Stör. Der schwerste und längste Fisch war den Angaben des Unternehmens zufolge ein 31,5 Kilogramm schwerer Wels mit einer Länge von 1,70 Metern.

Die 550 Meter lange Anlage am Nordufer der Elbe ermöglicht es Fischen, von der Nordsee zu ihren Laichplätzen im oberen Lauf der Elbe zurückzukehren und dabei die Staustufe bei Geesthacht zu überwinden. Vattenfall hatte die Fischtreppe 2010 für 20 Millionen Euro errichtet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3