27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Gericht verhandelt im Streit um Sylter Bordell

Prozesse Gericht verhandelt im Streit um Sylter Bordell

Der Umzug eines bereits existierenden Bordells in ein Appartementhaus in der Sylter Innenstadt beschäftigt seit Mittwoch das Amtsgericht Niebüll. Wohnungseigentümer haben den Vermieter der Räume im Erdgeschoss auf Unterlassung verklagt, er solle sich einen anderen Mieter suchen.

Voriger Artikel
Komiker Otto Waalkes wird auf der Straße gerne erkannt
Nächster Artikel
Schlägerei um Zigarette in Erstaufnahmeeinrichtung eskaliert

Ein Amtsgericht verhandelt über einen umstrittenen Baustopp für ein Bordell.

Quelle: Bodo Marks/Archiv

Niebüll/Sylt. Er habe ihnen auf einer Eigentümerversammlung vorgeschlagen, die leerstehenden Räume so umzubauen, dass eine Arztpraxis und ein Backshop einziehen könnte. Statt mit einer Praxis wurde aber ein Mietvertrag mit der Besitzerin eines Nachtclubs geschlossen. Der Beklagte argumentiert, von dem Betrieb eines Nachtclubs oder gar eines Bordell sei nicht die Rede, der Mietvertrag beziehe sich auf den Betrieb einer Schankwirtschaft. Dieser sei zulässig.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3