17 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Lübeckerin steht im Finale

„Germany’s Next Topmodel“ Lübeckerin steht im Finale

Die 17-jährige Anuthida aus Lübeck steht im Finale der Castingshow „Germany's next Topmodel“, das kommenden Donnerstag um 20.15 Uhr ausgestrahlt wird. Anuthida bezeichnet sich selbst als „Kumpeltyp“, ist Schülerin und singt gern.

Voriger Artikel
Hamburger Hauptbahnhof: Fahrgast mit Pistole festgenommen
Nächster Artikel
Haftbefehl gegen 20-Jährigen

Die Finalistinnen der zehnten Staffel der Fernsehsendung "Germany's Next Topmodel", Katharina (von links nach rechts), Anuthida, Ajsa und Vanessa treten am Donnerstag wieder gegeneinander an. 

Quelle: Uwe Anspach/dpa

Lübeck. Die 17-jährige Lübeckerin, genannt Anu, gibt sich natürlich und locker. Die 1,75 Meter große Thailänderin, die in Bangkok geboren wurde, sich aber in Deutschland zu Hause fühlt, lacht gern. Auch über sich selbst, weil sie ein kleiner Tollpatsch sei.

 Für die große Casting-Show hat Anu unter anderem geübt, auf High Heels zu laufen – schließlich träumt sie schon seit Kindertagen davon, später einmal als Model durchzustarten. Jetzt geht es erst einmal darum, unter 34 Kandidatinnen zu bestehen. Denn nur, wer bei Shootings und Walks glänzt, hat eine Chance, am Ende Vorjahressiegerin Stefanie zu beerben. Wobei deren Karriere bislang nicht richtig in Fahrt gekommen sein soll.

 Anu ist ganz entspannt, denn wenn‘s mit GNTM nicht klappen sollte, hat sie einen Plan B: „Schule fertig machen und vielleicht Sängerin werden.“ Ihr Sound umfasst dabei alles außer Schlager und Heavy Metal. Ihren Wohnstil bezeichnet die 17-Jährige als „schlicht und mit etwas Farbe“. Bei der Präsentation von Heidi Klums erster Unterwäsche-Kollektion im neuseeländischen Auckland durfte Anuthida kürzlich als eine von zwei Kandidatinnen sogar in Dessous über den Catwalk laufen.

Außerdem im Finale der Castingshow sind Ajsa (18) aus Tübingen, Katharina (19) aus Winsen an der Luhe und Vanessa (18) aus Bergisch Gladbach. Die vier Mädchen setzten sich am Sonntagabend beim Halbfinale durch und kämpfen am Donnerstag in der ausverkauften Mannheimer SAP-Arena um den Titel.

Die Siegerin der Fernsehshow auf ProSieben wird auf dem Cover eines Modemagazins zu sehen sein, einen Vertrag mit einer Modelagentur erhalten sowie 100.000 Euro. Das ehemalige Supermodel Heidi Klum sucht bereits zum zehnten Mal Deutschlands „Topmodel“ – in diesem Jahr erneut mit den Co-Juroren Thomas Hayo und dem Designer Wolfgang Joop.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Sabine Risch

Mehr zum Artikel
„Topmodel“-Show
Foto: Das GNTM-Finale musste abgebrochen werden - wegen einer Bombendrohung.

Nach dem jähen Ende mitten im Finale soll in zwei Wochen endgültig „Germany's next Topmodel“ gefunden werden, dieses Mal nicht aber live. Die Frage bleibt: Wer war die Unbekannte mit dem Drohanruf?

Kostenpflichtiger Inhalt mehr