9 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Gesichtschirurgen wollen Gewebewachstum statt Transplantation

Wissenschaft Gesichtschirurgen wollen Gewebewachstum statt Transplantation

Ohne die Transplantation von Haut und Knochen wollen Chirurgen in der Zukunft das Gesicht von Krebspatienten und Unfallopfern wieder herstellen. Sie hoffen, das Wachstum von neuen Zellen mit Hilfe eines Lichtstrahls aus sogenanntem kalten Plasma sowie mit Membranen aus Seide und Knochenplatten aus abbaubarem Magnesium zu fördern und zu steuern, wie Forscher am Donnerstag auf der Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (DGMKG) in Hamburg erklärten.

Voriger Artikel
Serieneinbrecher in Hamburg verhaftet
Nächster Artikel
Vier Verletzte bei Unfall auf der A1

Gerd Gehrke, Arzt für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie, in Hamburg.

Quelle: Lukas Schulze
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3