21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Getarnter Elektroschocker im Handgepäck

Kriminalität Getarnter Elektroschocker im Handgepäck

Die Bundespolizei hat bei einer 47-jährigen Frau am Hamburger Flughafen einen Elektroschocker sichergestellt. Das Gerät war als Taschenlampe getarnt worden, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Voriger Artikel
Taxi kracht in Reihenhaus: Fahrer verletzt
Nächster Artikel
Brandanschlag auf Frau: Ermittler tappen weiter im Dunkeln

Hamburger Flughafen.

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Hamburg. Die 47-Jährige wollte am zweiten Weihnachtstag nach Düsseldorf fliegen, als die Luftsicherheit in ihrem Handgepäck eine Dose entdeckte, die einem Deo-Spray ähnelte. Beim Öffnen stellte sich heraus, dass es sich um eine umgebaute Taschenlampe mit Elektroden handelte, die Stromstöße abgeben. Was die Frau mit dem vermutlich selbstgebastelten Elektroschocker vorhatte, war unklar. Sie erhielt eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz. Nach einer Zahlung von 150 Euro durfte sie - ohne Elektroschocker - weiter reisen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3