17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Gewerkschaft fordert Elektroschock-Pistolen für Polizei

Kriminalität Gewerkschaft fordert Elektroschock-Pistolen für Polizei

Nach den Schüssen von Polizeibeamten auf einen offenbar psychisch kranken 38-Jährigen in Hamburg hat die Deutsche Polizeigewerkschaft gefordert, jeden Streifenwagen der Hansestadt mit mindestens einer Elektroschock-Pistole auszustatten.

Voriger Artikel
Polizei schießt auf 38-Jährigen: Weiter viele Fragen offen
Nächster Artikel
Nach brutaler Attacke auf Polizisten Anklage erwartet

Taser.

Quelle: Rainer Jensen/Archiv

Hamburg. Die Hamburger Polizei brauche die sogenannten Taser, weil es immer mehr gewaltsame Übergriffe auf Beamte gebe, sagte der stellvertretende Landesvorsitzende, Freddi Lohse, am Montag. Dieses Mittel könne aber auch helfen, Bürger aus Bedrohungssituationen zu befreien. Zuvor hatte das "Hamburger Abendblatt" über die Forderung der DPolG berichtet.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3