10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Haftbefehl gegen 56-Jährigen nach Säureangriff auf Ehefrau

Kriminalität Haftbefehl gegen 56-Jährigen nach Säureangriff auf Ehefrau

Schock im Jobcenter Wandsbek: Eine Mitarbeiterin wird mit Säure angegriffen. Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus und fahndet nach dem Ex-Partner der Frau.

Voriger Artikel
Nordfriesisches Reetdachhaus fängt Feuer
Nächster Artikel
Verbandszeitschrift des DJV erscheint in neuem Verlag

Feuerwehrfahrzeuge stehen vor einem Jobcenter in Hamburg.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. Einen Tag nach dem Säureangriff auf eine Mitarbeiterin des Jobcenters in Hamburg-Wandsbek hat das Amtsgericht am Dienstag Haftbefehl gegen den Ehemann des Opfers erlassen. Ermittelt werde gegen den 56-Jährigen wegen versuchter schwerer und vollendeter gefährlicher Körperverletzung, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. Haftgrund sei Fluchtgefahr angesichts der zu erwartenden hohen Strafe.

Bei dem Angriff am Montag hatte die 46 Jahre alte Frau Verletzungen im Gesicht sowie am Oberkörper erlitten. Der Täter hatte sie nach Angaben der Feuerwehr mit etwa einem halben Liter 30-prozentiger Salzsäure überschüttet. Die Eheleute sollen in Trennung leben. Der Ehemann hatte sich wenige Stunden nach der Tat der Polizei gestellt, wie ein Sprecher sagte. Medienberichte, wonach der 56-Jährige ebenfalls in einem Jobcenter arbeitet, konnte die Polizei nicht bestätigen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3