7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fliegerbombe bei UKE entschärft

Notfälle Fliegerbombe bei UKE entschärft

In der Nähe des Universitätsklinikums Eppendorf (UKE) ist am Dienstagnachmittag eine britische Fliegerbombe entschärft worden. Wie die Hamburger Feuerwehr mitteilte, hat der Kampfmittelräumdienst die 500-Pfund-Bombe schadlos gemacht.

Voriger Artikel
Angriff auf Taxifahrer und Mordversuch: Prozess
Nächster Artikel
Betrunkener bedroht Passanten in Hamburger Hauptbahnhof

Das Universitätsklinikum Eppendorf in Hamburg.

Quelle: Christian Charisius/Archiv

Hamburg. Evakuierungsmaßnahmen in der Umgebung oder von Patienten des UKE waren nach Polizeiangaben nicht erforderlich. Nördlich der Martini-Klinik waren zuvor allerdings mehrere Straßenzüge im Stadtteil Lokstedt vorsichtshalber gesperrt werden. Die Fliegerbombe war zuvor in einer Baugrube in der Süderfeldstraße entdeckt worden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3