6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Rollstuhlfahrer biss Bahn-Mitarbeiter

Hamburg Hauptbahnhof Rollstuhlfahrer biss Bahn-Mitarbeiter

Ein Rollstuhlfahrer soll am Hauptbahnhof in Hamburg einen Bahn-Sicherheitsdienstmitarbeiter geschlagen, bespuckt und gebissen haben. Der 45-Jährige wurde vorläufig festgenommen.

Voriger Artikel
Mann randaliert in Hamburger Hotel
Nächster Artikel
Häfen bleiben unter ihren Möglichkeiten

Am Hauptbahnhof Hamburg griff ein Rollstuhlfahrer Mitarbeiter des DB-Sicherheitsdienstes mit.

Quelle: Axel Heimken/dpa

Hamburg. Zwei Mitarbeiter des DB-Sicherheitsdienstes sind am Montagmorgen gegen acht Uhr von einem 45-jährigen Rollstuhlfahrer attackiert worden. Sie hatten den Mann angesprochen, nachdem er andere Passanten belästigt hatte.

Statt sich einsichtig zu zeigen, reagierte der Pole aggressiv. Er beleidigte die Mitarbeiter "auf übelste Weise", wie die Bundespolizei mitteilte. Doch damit nicht genug: Der Rollstuhlfahrer schlug mehrfach auf die DB-Mitarbeiter ein, bespuckte diese und biss einem Mitarbeiter in die Hand.

Auch als der Mann vorläufig festgenommen wurde, endeten die Attacken nicht. Er spuckte weiter um sich. Nach Überprüfung der Personalien und der Einleitung entsprechender Strafverfahren wurde der Mann wieder entlassen.

Der Sicherheitsdienstmitarbeiter blieb unverletzt. Er trug Handschuhe.

Von KN-online

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3