6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Mann beißt zu und sticht ins Auge

Drei Polizisten verletzt Mann beißt zu und sticht ins Auge

Bei einem Einsatz gegen die Drogenkriminalität im Hamburger Stadtteil St. Georg sind drei Polizisten verletzt worden. Ein 28-jähriger Ghanaer habe sich vehement gewehrt, als die Beamten seine Identität feststellen wollten, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Voriger Artikel
Hamburg kämpft um Millionen in Karlsruhe
Nächster Artikel
Linienbus mit Auto zusammengestoßen

Bei einem Einsatz gegen die Drogenkriminalität im Hamburger Stadtteil St. Georg sind drei Polizisten verletzt worden.

Quelle: Imke Schröder

Hamburg. Der Mann habe einem Beamten (39) bei dem Vorfall am Sonnabend in den linken Unterarm gebissen und ihm einen Finger ins rechte Auge gestochen. Der Polizist erlitt eine Quetschung des Auges, eine tiefe Bisswunde sowie weitere kleinere Verletzungen und und konnte seinen Dienst nicht fortsetzen. Er wurde im Krankenhaus behandelt.

Die beiden anderen Beamten wurden leicht verletzt. Ihnen gelang es, den 28-Jährigen wieder einfangen, nachdem er weggelaufen war. Er wurde vorläufig festgenommen und kam vor einen Haftrichter. Bei weiteren Überprüfungen stellte sich heraus, dass der 28-Jährige ohne gültigen Aufenthaltstitel in Deutschland ist.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3