23 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Hamburg beteiligt sich an Rettungskosten im Watt

Kommunen Hamburg beteiligt sich an Rettungskosten im Watt

Hamburg wird sich künftig an den Kosten der Wattrettung vor der Insel Neuwerk beteiligen. Ein entsprechendes Abkommen unterzeichnen die Städte Cuxhaven und Hamburg am Donnerstagabend.

Voriger Artikel
Urheber von Bombendrohung werden gesucht
Nächster Artikel
Airbus nach Kontrolle wegen Bombendrohung wieder unterwegs

Eine Spaziergängerin geht barfuß durch das Watt.

Quelle: Carmen Jaspersen/Archiv

Cuxhaven/Neuwerk. Ein Teil des Weges zwischen Festland und Neuwerk liegt im hamburgischen Wattengebiet. Gerät ein Wattwanderer dort in Not, rücken Cuxhavener Rettungskräfte aus - bisher für Hamburg kostenlos. Da es in letzter Zeit aber mehr Einsätze gegeben habe, werde sich die Hansestadt von diesem Jahr an mit 188 000 Euro jährlich an den Kosten beteiligen, sagte eine Sprecherin der Stadt Cuxhaven am Montag. Die gesamten Rettungskosten liegen bei rund 550 000 Euro pro Jahr.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3