16 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburger Zollfahnder präsentieren beschlagnahmte Drogen

Kriminalität Hamburger Zollfahnder präsentieren beschlagnahmte Drogen

Das Zollfahndungsamt präsentiert heute einen der größten Drogenfunde der vergangenen fünf Jahre im Hamburger Hafen. Es gehe um mehr als 100 Kilogramm Kokain, sagte ein Sprecher des Amtes.

Voriger Artikel
Große Seeschlacht wirkt nach
Nächster Artikel
Weitere Kinos schließen sich an

Das Kokain war in einem Container aus Südamerika versteckt.

Quelle: M. Becker/Symbol

Hamburg. Die Drogen seien in einem Container aus Südamerika versteckt gewesen. Wie es zu dem erfolgreichen Schlag gegen den organisierten Rauschgiftschmuggel kam, wollen die Beamten vor Pressevertretern erläutern.

Erst im März hatten Hamburger Zollfahnder rund 80 Kilo sogenanntes schwarzes Kokain im Wert von 5,2 Millionen Euro in einem Container aus Ecuador entdeckt. Schwarzes Kokain ist mit Eisenchlorid versetzt und verliert dadurch seine weiße Farbe. Harzähnliche Paste war in einer Lieferung von Möbeln versteckt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3