5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburger wegen Raubüberfällen zu langer Haft verurteilt

Prozesse Hamburger wegen Raubüberfällen zu langer Haft verurteilt

Im Prozess um Raubüberfälle vor allem auf Juweliergeschäfte hat das Landgericht Lüneburg einen Hamburger und einen zweiten Mann zu langen Haftstrafen verurteilt.

Voriger Artikel
Löwen in Leipzig: Nach Ausbruch keine Änderungen in Hamburg
Nächster Artikel
Ursache für Kollision auf der A24 weiter unklar

Die Statue Justizia.

Quelle: Peter Steffen/Archiv

Lüneburg. Die Richter sahen es als erwiesen an, dass die beiden Männer vier Schmuckgeschäfte, eine Spielhalle, einen Getränkemarkt und eine Bäckerei überfallen haben. Angestellte der Geschäfte wurden bedroht, gefesselt und geschlagen. Das Gericht verurteilte einen 40 Jahre alten Hamburger am Freitag zu zwölfeinhalb Jahren Haft, sein 31 Jahre alter Komplize muss neuneinhalb Jahre ins Gefängnis. Die beiden Männer hatten eingeräumt, Bargeld und Schmuck im Wert von mehr als 300 000 Euro erbeutet zu haben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3