9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Hamburgs Gesundheitssenatorin warnt vor Fachkräftemangel

Gesundheit Hamburgs Gesundheitssenatorin warnt vor Fachkräftemangel

Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks (SPD) sieht einen drohenden Fachkräftemangel als eine der größten Herausforderungen im Gesundheitswesen.

Voriger Artikel
Brand in Lübecker Einfamilienhaus - Kripo ermittelt
Nächster Artikel
Erneuter Munitionsfund - Kampfmittelräumer nach Scharhörn

Hamburgs Gesundheitssenatorin Cornelia Prüfer-Storcks.

Quelle: M. Scholz/Archiv

Hamburg. "Mit der demographischen Entwicklung wächst der Bedarf an Fachkräften und schrumpft ihr Angebot", sagte Prüfer-Storcks am Donnerstag beim Hamburger Krankenhaustag.

Eine Umfrage habe gezeigt, dass die Gesundheitsbranche - nach der Zeitarbeitsbranche - der Bereich sei, der am meisten Angst habe vor einem Fachkräftemangel. "Diese Furcht ist realistisch." Fachkräfte müssten vernünftig bezahlt werden, forderte die Senatorin - und mit ihnen müsse sorgsam umgegangen werden. "Wir müssen diese Ressource Mensch auch schonen."

Prüfer-Storcks erklärte, sie wolle mehr Transparenz über Qualität im Hamburger Gesundheitswesen herstellen - etwa, um bei der Entscheidung für ein Krankenhaus die richtige Wahl zu treffen. Ein "offensiver Umgang mit Transparenz" solle zu einem herausragenden Merkmal des Gesundheitsstandorts Hamburg werden. In der Gesundheitswirtschaft der Hansestadt sind nach Angaben der Senatorin rund 130 000 Menschen beschäftigt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3