17 ° / 11 ° wolkig

Navigation:
"Hansebird" auf Elbinsel Kaltehofe

Tiere "Hansebird" auf Elbinsel Kaltehofe

Das "Vogelfestival des Nordens" ist in seine sechste Runde gestartet. Hamburgs Umweltsenator Jens Kerstan (Grüne) eröffnete am Samstag auf der Elbinsel Kaltehofe die zweitägige "HanseBird".

Hamburg. Für Vogelbeobachter, Naturliebhaber und Fotografen gibt es ein abwechslungsreiches Programm: Aussteller aus Optik und Fotografie präsentieren ihre Neuheiten, die vor Ort unter Live-Bedingungen ausprobiert werden können, wie die Veranstalter von der Naturschutzorganisation Nabu mitteilten.

Bei Führungen, Vorträgen und Workshops geben Experten Einblicke in die Vogelwelt sowie Tipps zum Beobachten und Fotografieren. "Die HanseBird bietet Natur und Naturschutz zum Anfassen, aber auch Unterhaltung und Information", erklärte Nabu-Geschäftsführer Tobias Hinsch. Das Programm halte für Familien und andere Naturinteressierte ebenso etwas bereit wie für erfahrene Ornithologen. Auf der Elbinsel findet man mehr als 40 Vogelarten, verschiedene Biotope und einen Naturlehrpfad.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3