2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Hirsch qualvoll verendet

Kappeln Hirsch qualvoll verendet

Jäger haben bei Kappeln im Kreis Schleswig-Flensburg einen verendeten Hirsch entdeckt, in dem ein Carbonpfeil steckte. Der Kadaver sei Anfang April in Brodersby gefunden worden, teilte die Polizei am Montag mit.

Voriger Artikel
19-Jähriger niedergeschossen: Haftbefehl gegen Nachbarn
Nächster Artikel
Gesuchter Mann mit 2,5 Promille im Bahnhof Altona festgenommen

Der Hirsch hat sich nach Angaben der Polizei möglicherweise wochenlang gequält.

Quelle: dpa (Symbolbild)

Brodersby/Kappeln. Der verwendete Pfeil werde üblicherweise von Sportschützen beim Präzisionsschießen benutzt. Damit ist eine sachgerechte Tötung des Damhirsches der Polizei zufolge kaum möglich. Das Tier habe sich möglicherweise wochenlang gequält. Die Polizei ermittelt nun wegen besonders schwerer Jagdwilderei.

Voriger Artikel
Nächster Artikel