18 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Honig aus Schleswig-Holstein weitgehend unbelastet

Natur Honig aus Schleswig-Holstein weitgehend unbelastet

Honig aus Schleswig-Holstein ist in diesem Jahr ein überwiegend gesunder Genuss. Im Sommerhonig seien nur vereinzelt erhöhte Werte giftiger Pyrrolizidin-Alkaloide nachgewiesen worden, teilte die "Stiftung Naturschutz" am Freitag mit.

Voriger Artikel
Mais-Laster kippt um: 74 Jahre alter Feldarbeiter stirbt
Nächster Artikel
"Lindenstraße"-Schauspieler pflanzen Jubiläumslinde

Die «Stiftung Naturschutz» informiert zu Honig aus Schleswig-Holstein.

Quelle: Patrick Pleul/Archiv

Molfsee. Pyrrolizidin-Alkaloide werden als Abwehrstoffe gegen Fraßfeinde vom Jakobs-Kreuzkraut und von vielen Wildpflanzen produziert. Sie können unter bestimmten Umständen auch für Menschen gefährlich sein.

Im Auftrag der "Stiftung Naturschutz " wurden 200 Sommerhonige aus ganz Schleswig-Holstein untersucht. Für 186 Proben liegen inzwischen Ergebnisse vor, Danach sind in zwei Dritteln der Proben den Analysen zufolge gar keine Pyrrolizidin-Alkaloide enthalten. In weiteren 56 Sommerhonigen lagen die Belastungen in den meisten Fällen sehr deutlich unter dem Orientierungswert von 140 Mikrogramm/Kilogramm (ein Millionstel Gramm). Nur fünf Proben lagen mit Werten von 161 bis 463 μg/Kilogramm über diesem Orientierungswert. Den betroffenen Imkern wurde empfohlen, die belasteten Honige nicht zu vermarkten, hieß es.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3