16 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Illegale Verklappung in der Nordsee: Wasserschutzpolizei ermittelt

Umweltverschmutzung Illegale Verklappung in der Nordsee: Wasserschutzpolizei ermittelt

Ein Chemikalienschiff soll Anfang der Woche rund 410 000 Liter Tankwaschwasser illegal in der Nordsee entsorgt haben. Die Hamburger Wasserschutzpolizei ermittelt wegen Umweltverschmutzung.

Hamburg. Ein Flugzeug der niederländischen Küstenwache habe das Schiff auf dem Weg nach Hamburg bei der Entsorgung beobachtet, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilte. Am Mittwoch waren Beamten der Wasserschutzpolizei im Hamburger Hafen an Bord der "Bomar Jupiter" gegangen. Gegen den 38-jährigen Kapitän und seinen 40-jährigen ersten Offizier wurden Verfahren wegen des Verdachts der Gewässerverunreinigung eingeleitet. Das Schiff erhielt ein zeitweises Auslaufverbot.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3