13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Im März deutlich mehr Gäste im Norden als 2014

Tourismus Im März deutlich mehr Gäste im Norden als 2014

Im März haben deutlich mehr Menschen Urlaub in Schleswig-Holstein gemacht als im gleichen Monat des Vorjahres. Wie das Statistikamt Nord am Freitag mitteilte, kamen im März in Hotels, Pensionen und auf Campingplätzen 410 000 Gäste an, das sind 16,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat.

Voriger Artikel
Hamburg als Besuchermagnet: Satter Zuwachs im 1. Quartal
Nächster Artikel
Schaden von 50 000 Euro angerichtet: Brandstifter festgenommen

Besonders das Campen an der Ostsee ist beliebt.

Quelle: Bodo Marks/Archiv

Kiel. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 15,1 Prozent auf knapp 1,4 Millionen. In den ersten drei Monaten des Jahres stieg die Zahl der Gästeankünfte gegenüber dem Vergleichszeitraum 2014 um zehn Prozent und die der Übernachtungen um 10,1 Prozent. 

Dabei legte die Ostsee mit 12,4 Prozent stärker zu als die Nordsee (plus 11,1 Prozent). Besonders stark war der Unterschied bei den Campingplätzen. Hier stiegen die Übernachtungszahlen an der Ostsee um mehr als 48 Prozent, während sie an der Nordsee um 7,5 Prozent zurückgingen. Als Grund für die starke Steigerung im März nennt das Statistische Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein den Osterreiseverkehr, der bereits im März begonnen habe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3