13 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Immer mehr Viertklässler in Hamburg können schwimmen

Bildung Immer mehr Viertklässler in Hamburg können schwimmen

Knapp 87 Prozent der Schülerinnen und Schüler haben im Schuljahr 2014/15 am Ende der 4. Klasse das "Seepferdchen"-Abzeichen geschafft. Das sind fast fünf Prozent mehr als im Vorjahr, wie ein Sprecher der Schulbehörde am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
"Soko Castle": Schwerpunkteinsatz in acht Stadtteilen
Nächster Artikel
Sieben Verletzte bei zwei Unfällen in Hamburg

Junge Schwimmerinnen und Schwimmer im Schwimmunterricht.

Quelle: Jens Wolf/Archiv

Hamburg. Die Behörde sieht in den Zahlen ihre Schulschwimm-Reform bestätigt: Im vergangenen Jahr wurde der Schwimmunterricht in der Grundschule auf zwei Schulhalbjahre in Klasse 3 und 4 ausgeweitet. Die schulpolitische Sprecherin der Linken-Fraktion Sabine Boeddinghaus kritisierte, dass das "Seepferdchen"-Abzeichen nicht die Anforderungen an ein sicheres Schwimmen erfüllten. Sie forderte zudem, dass alle Flüchtlingskinder von Anfang an am Schwimmunterricht teilnehmen dürfen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3