18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Immer mehr ausgesetzte Tiere bringen Tierheime in Not

Tiere Immer mehr ausgesetzte Tiere bringen Tierheime in Not

Tierheime in Deutschland geraten zunehmend in finanzielle Bedrängnis. Nach Angaben des Deutschen Tierschutzbunds werden immer mehr Tiere von ihren Besitzern abgegeben oder einfach ausgesetzt.

Voriger Artikel
Linda Zervakis empfindet Ende der Babypause wie Urlaub
Nächster Artikel
Ein Toter und zwei Schwerverletzte bei Autounfall

Zwei Hunde befinden sich in einem Zwinger eines Tierheims.

Quelle: Markus Scholz/Archiv

Lübeck. Zwar zahlen die Kommunen den Heimen Pauschalen für Unterbringung und Versorgung. "Doch die sind seit Jahren nicht erhöht worden und decken die Kosten bei weitem nicht", kritisiert die Sprecherin des Tierschutzbundes, Lea Schmitz. Ohne Spenden und Mittel aus Erbschaften wäre nach Angaben des Tierschutzbundes jedes zweite Tierheim in seiner Existenz bedroht. Der Verband fordert, die Kommunen sollten einen Teil der Hundesteuereinnahmen für die Tierheime verwenden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3