15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Israelischer Präsident besucht Kiel

Reuven Rivlin Israelischer Präsident besucht Kiel

Der israelische Präsident Reuven Rivlin kommt überraschend nach Kiel. Der 75-jährige Staatschef weilt auf Einladung von Bundespräsident Joachim Gauck ab dem 10. Mai in Berlin und will nach Informationen dieser Zeitung auf eigenen Wunsch am 13. Mai der Landeshauptstadt einen Besuch abstatten.

Voriger Artikel
Land kommt den Städten entgegen
Nächster Artikel
Es ist wieder Badezeit!

Reuven Rivlin ist seit Juli vergangenen Jahres israelischer Präsident.

Quelle: Abir Sultan

Kiel. Kieler Staatskanzlei und Bundesaußenministerium wollten den Besuch gestern zwar nicht offiziell bestätigen, hinter den Kulissen wird nach KN-Informationen jedoch bereits am detaillierten Besuchsprogramm gefeilt.

Um 10 Uhr soll Rivlin demnach von Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) im Gästehaus der Landesregierung empfangen werden. Anschließend ist ein Besuch der U-Boot-Werft TKMS, ehemals HDW, geplant. Zwischen der Werft und der israelischen Marine besteht eine jahrzehntelange Partnerschaft. Zuletzt wurden in Kiel vier U-Boote der Dolphin-Klasse für Israel ausgeliefert, zwei weitere befinden sich im Bau. Zudem laufen derzeit Verhandlungen zwischen TKMS und Israel über den Bau von bis zu vier Korvetten. Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt bis zu 1,3 Milliarden Euro. Rund ein Drittel davon wird von der Bundesregierung übernommen. Nach einem Mittagessen wird Rivlin sich dann an der Christian-Albrechts-Universität über die aktuelle Spitzenforschung an der Förde informieren.

Anlass des Deutschland-Besuches ist das 50-jährige Bestehen der diplomatischen Beziehungen zwischen Deutschland und Israel. Die Bundesrepublik und Israel hatten am 12. Mai 1965 – zwei Jahrzehnte nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs und der Ermordung von mehreren Millionen Juden durch Nazi-Deutschland – diplomatische Beziehungen aufgenommen. Rivlin wird am 11. Mai mit militärischen Ehren in Berlin vor Schloss Bellevue empfangen. Auf dem Programm stehen dann unter anderem ein Staatsbankett sowie der Besuch bei einem deutsch-israelischen Jugendkongress. Zudem wollen beide Staatschefs an einer Sitzung der Stiftung Deutsch-Israelisches Zukunftsforum teilnehmen. Reuven Rivlin ist seit Juli vergangenen Jahres israelischer Präsident. Der ehemalige Parlamentspräsident übernahm das Amt damals vom langjährigen Staatsoberhaupt Schimon Peres.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Patrick Tiede
Redaktion Lokales Kiel/SH - Landeshaus-Korrespondent