16 ° / 14 ° wolkig

Navigation:
Forscher erklären den Klimawandel

Kiel/ Berlin Forscher erklären den Klimawandel

Klimawandel 2.0: Erstmals beschäftigt sich eine frei zugängliche Online-Vorlesung mit den klimatischen Veränderungen und seinen Folgen. Entwickelt wurde sie gemeinsam vom WWF Deutschland und dem Deutschen Klima-Konsortium (DKK).

Voriger Artikel
Nach "XY...ungelöst": Anrufer war kein Zeuge
Nächster Artikel
Alte Familienrezepte gesucht

Von Regenmassen hochgedrückter Gullydeckel in Kiel: Extremwetter-Ereignisse nehmen auch im Norden zu.

Quelle: Frank Behling

Kiel/Berlin. Insgesamt 19 hochkarätige Dozenten aus den Klimawissenschaften konnten für das Projekt gewonnen werden. Mojib Latif vom Geomar Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung in Kiel ist einer von ihnen.

 „Mit unserem Online-Kurs können sich Teilnehmer von führenden Klimaexperten lebhaft und prägnant die wissenschaftlichen Grundlagen des Klimawandels und der Folgen für Natur und Gesellschaft erklären lassen“, sagt Bettina Münch-Epple vom WWF Deutschland. „Wir möchten die Erkenntnisse der Klimawissenschaften in die Politik, die Wirtschaft und die breite Öffentlichkeit bringen. Dabei sind uns junge Menschen besonders wichtig – denn sie sind es, die die Veränderungen in unserer Gesellschaft mittragen und vorantreiben müssen“, sagt Marie-Luise Beck, DKK-Geschäftsführerin. Mit dem Kurs erhalten die Teilnehmer die Möglichkeit, ein Grundverständnis des Klimasystems und seiner zunehmenden Störungen zu erwerben, lernen die Ursachen und Folgen des menschengemachten Klimawandels kennen und die unterschiedlichen Optionen zu seiner Bewältigung.

 In kurzen Vorträgen, unterbrochen von Arbeitsaufträgen und parallel laufenden Denkspielen, wird fundiert informiert und zum eigenständigen Weiterdenken angeregt. Wöchentlich können sich die Teilnehmer der „Herausforderung der Woche“ stellen, um den Lernstoff direkt in die Praxis umzusetzen.

 Das fünfwöchige Angebot startet am 9. November. Eine Anmeldung ist ab sofort online unter https://iversity.org/de/courses/klimawandel möglich. Der Kurs ist kostenlos.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Jana Ohlhoff
Lokaldesk

Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3