9 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Patienten leiden unter Poststreik

Blutproben bleiben liegen Patienten leiden unter Poststreik

Wenn Postzusteller ihre Arbeit niederlegen, bleiben nicht nur Urlaubsgrüße, Rechnungen und amtliche Schreiben auf der Strecke, sondern auch wichtige Proben von Patienten.

Voriger Artikel
Pendeln zwischen Europa und Südafrika
Nächster Artikel
Briefkästen bleiben leer

Für viele Patienten ist die Arbeit von Simone Struck überlebenswichtig. Im Institut für Hämatopathologie kontrolliert sie Blutproben, die von den Ärzten per Post geschickt werden. Der viertägige Warnstreik verursacht deshalb erhebliche Probleme.

Quelle: Frank Peter
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

KN-KSV-Liveticker

Verfolgen Sie alle Spiele von Holstein Kiel im KN-KSV-Liveticker.

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Deutsche Post im Streik
Foto: Am Mittwoch demonstrierten mehrere tausend Post-Bedienstete in Frankfurt. Am Donnerstag ist eine Demo in Kiel geplant.

Rund um Kiel bleiben in den kommenden Tagen die meisten Briefkästen leer: Brief- und Paketzusteller der Deutschen Post sind am Mittwoch in einen viertägigen Warnstreik getreten. Hunderttausende Sendungen bleiben liegen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr