23 ° / 16 ° wolkig

Navigation:
Polizei stoppt Raser in 400-PS-Auto

Kriminalität Polizei stoppt Raser in 400-PS-Auto

Ein Videowagen der Polizei hat bei Oldenburg im Kreis Ostholstein einen Autofahrer überführt, der mit 171 statt der erlaubten 100 Kilometer pro Stunde auf der A 1 unterwegs war.

Voriger Artikel
Beamter der JVA Lübeck unter Bestechungsverdacht
Nächster Artikel
Edeka ruft Apfelschorle der Marke "Gut & Günstig" zurück

Polizisten haben auf der A1 einen Raser gestellt.

Quelle: Imke Schröder (Symbolfoto)

Oldenburg. Als Entschuldigung gab der 46 Jahre alte Berufskraftfahrer an, dass er in rund dreieinhalb Stunden in Bremen sein müsse, um eine dienstliche Fahrt anzutreten, berichtete die Polizei am Mittwoch. Das dürfte jedoch für längere Zeit seine letzte Fahrt sein. Nach Angaben der Polizei erwarten ihn drei Monate Fahrverbot, zwei Punkte in Flensburg und 600 Euro Bußgeld. Der Mann war am Mittwoch in einem geliehenen 400 PS starken Auto auf der A 1 Richtung Süden unterwegs.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3