15 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Landwirte im Norden sehen Wintereinbruch noch gelassen

Agrar Landwirte im Norden sehen Wintereinbruch noch gelassen

Das derzeitige Aprilwetter mit Schnee und niedrigen Temperaturen bereitet den Landwirten in Schleswig-Holstein keine Sorgen. "Wir sehen das Wetter noch gelassen", sagte eine Sprecherin der Landwirtschaftskammer am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
21-Jähriger stoppt Auto und greift Fahrer an
Nächster Artikel
Aufatmen bei Desy: Vermeintliches Feuer war Fehlalarm

Eine Tulpe steht in Aukrug im frisch gefallenen Schnee.

Quelle: Carsten Rehder

Rendsburg. Dort, wo die Maissaat bereits ausgebracht sei, "liegt sie sanft unter dem Schnee". Auch für Getreide, Kartoffeln und Gras sei die Witterung unproblematisch. Die einzige Kultur, bei der es Probleme geben könnte, sei der Raps, der bereits anfange zu blühen. "Schnee auf der Rapsblüte ist ein ungewöhnliches Phänomen." Falls Blüten abknickten oder vom Frost geschädigt würden, könne dies Auswirkungen auf den Ertrag haben. Noch verfalle aber niemand in Panik, sagte die Sprecherin.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3