11 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Leichenteile in Jauchegrube: Haftbefehl gegen Vater

Kriminalität Leichenteile in Jauchegrube: Haftbefehl gegen Vater

Im Fall der zerstückelten Leiche in Sülfeld bei Bad Oldesloe hat das Amtsgericht Kiel am Freitag Haftbefehl gegen den Vater des Opfers wegen Totschlags erlassen.

Sülfeld/Kiel. Das teilte die Polizeidirektion Lübeck am Abend mit. Nach Überzeugung der Ermittler hat der 62 Jahre alte Landwirt seinen 27 Jahre alten Sohn getötet und die Leiche in seinem Wohnhaus zerteilt. Danach habe er die Leichenteile in einer mehrere Meter tiefen Jauchegrube versenkt.

Der 62-Jährige ist wegen seines akuten Zustandes auf Anordnung eines Amtsarztes am Donnerstag in einer geschlossenen psychiatrischen Anstalt untergebracht worden. So lange er dort ist, sei der Haftbefehl außer Vollzug gesetzt. Wie lange der Mann in der Anstalt bleibe, sei unklar. Das könne noch mehrere Wochen dauern, meinte eine Polizeisprecherin.

Für die Ermittlungen soll die Jauchegrube auf dem Hof des ehemaligen Schweinemästers abgepumpt und nach Spuren durchsucht werden. Dafür habe die Mordkommission das Technische Hilfswerk um Hilfe gebeten. Der 27-Jährige war seit Sonntag vermisst worden. Die Schwester hatte die Leiche ihres Bruders am Dienstag entdeckt.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3