17 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Magazin des NDR künftig aus virtuellem Studio

Medien Magazin des NDR künftig aus virtuellem Studio

Großformatige Bilder, neue Anfangsmusik und Doppelmoderation: Sein Schleswig-Holstein Magazin präsentiert das NDR-Fensehen vom nächsten Montag an in einem neuen Gewand.

Voriger Artikel
Gaspedal oder Bremse? 77-Jährige "parkt" im Schaufenster
Nächster Artikel
Geschäftsmann bekommt verlorenen Umschlag mit Geld zurück

Harriet Heise (r) und Christopher Scheffelmeier stehen im neuen Fernsehstudio.

Quelle: Daniel Reinhardt

Kiel. "Ab sofort setzen wir Schleswig-Holstein noch besser ins Bild", sagte Landesfunkhausdirektor Volker Thormählen am Dienstag bei der Vorstellung des neuen, ganz in grün gehaltenen Studios. "Dieses ist das erste virtuelle Studio im NDR." Rund 10 Millionen Euro seien in den letzten vier Jahren in die Erneuerung der gesamten Fernsehtechnik in Kiel geflossen, davon gut 1,1 Millionen für das neue Studio.

Feste Nachrichtenblöcke wird es in der täglich um 19.30 Uhr beginnenden Sendung nicht mehr geben, aber der Nachrichtenanteil bleibt unverändert. Das Magazin bleibe eine Sendung mit journalistischem Profil und Berichten auf Basis guter Recherche, sagte Fernsehchef Norbert Lorentzen. Im Studio treten nicht mehr Moderator und Nachrichtensprecher in geteilten Rollen auf, sondern zwei gleichberechtigte Moderatoren. Harriet Heise und Christopher Scheffelmeier, Marie-Luise Bram und Gerrit Derkowski sowie Jan Malte Andresen und Gabriele Lüeße sind die Paare. "Das ist richtig aufregend, eine richtige Herausforderung", sagte Heise angesichts der neuen Bedingungen in dem virtuellen Studio, in dem sich die Moderatoren künftig auch bewegen werden.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Norddeutschland 2/3